Liebe deine Falten – sie sind ein sichtbares Stück Geschichte!

Ja, ich habe Falten. Ein paar Runzelfalten auf meiner Stirn und Krähenfüße! Das sind die kleinen Fältchen die an den Augen entstehen wenn wir sie zusammenkneifen, oder wenn wir Lachen. Hat doch jeder, meinst du? Ja vielleicht. Aber eine Weile fand ich sie richtig schlimm. Mittlerweile mag ich sie. Immerhin erzählen sie Geschichte! Und zwar folgende:

Die ersten Fältchen…

Meine ersten Fältchen um die Augen und an der Stirn sind fast alle während meiner Weltreise entstanden. Ich war 28, Kosmetikerin im 4.  Jahr und wusste sehr wohl dass die tägliche Reinigung und die Pflege der Haut wichtig ist. Aber…naja…während meiner Weltreise hab ich alle diese üblichen Gewohnheiten über Bord geworfen. Wollte frei sein, alles anders machen als zuhause. Und so hab ich zwar am Anfang noch brav Reinigungsmilch, Tonic, Creme in kleinen, praktischen Reisegrößen im Rucksack mit mir herumgeschleppt, aber kaum waren die aufgebraucht war es mir einfach zu mühsam Neue zu besorgen. Ausserdem ist es gerade auf einer Weltreise nicht immer selbstverständlich mit dem fließend Wasser und so.

Manchmal schlief ich draussen unter freiem Himmel, oder in einem Zelt. Oder aber der Waschraum des Hostels war einfach zu ekelig um sich länger als zur nötigen Katzenwäsche darin aufzuhalten. Gerade in den asiatischen Gegenden oder den exotischen Inseln tummeln sich da schnell mal ein paar Viecher.

Jede meiner Falten habe ich hart erlacht

Tja und dann war da noch die Sache mit dem Geld…ich war bereits guten Stoff  (hochwertige Kosmetikprodukte) gewohnt und wollte nicht auf das billige Zeugs zurückgreifen, dann lieber gar nix. Denn auf so einer Weltreise geht das Geld plötzlich so dahin und da musste ich mir gut überlegen wofür ich es ausgab. Dann lieber einmal öfter ein Leihauto nehmen oder die Kohle lieber in Ausflüge investieren als in teure Kosmetik. Man muss ja Prioritäten setzen. Meine lagen damals eindeutig woanders.

Naja…nach 4 Monaten exzessivem Reisen mit viel Sonne, viel Lachen, viel Freude, viel gutem und ungesundem Essen und auch etwas Alkohol kam ich erschöpft aber glücklich wieder nach Hause und musste nach ausgiebigem Blick in den Spiegel feststellen: Dieser Trip hat Spuren hinterlassen! Auf meiner Haut in Form von einer knackigen Bräune aber eben auch den Falten. Auf meinem Konto – hier herrschte gähnende Leere! Aber auch in mir selbst. Ich bin gewachsen. Immerhin bin ich einmal um die Welt gereist, und das ganz alleine. Ich war bzw. bin immer noch mächtig stolz auf mich.

Ich hab‘ einige tolle Menschen kennengelernt, mit denen ich zum Teil heute noch Kontakt habe, hab‘ wunderschöne Plätze gesehen und ganz viele Foto’s davon gemacht. Ich war aber auch krank, einsam und alleine, frustriert, deprimiert, verzweifelt und was weiss ich noch alles…und hab‘ die Lektion gelernt, dass Freud und Leid nah beieinander liegt und auch der schlimmste Tag nur 24 Stunden hat.

Ich bin stolz auf meine Falten…sie sind das Leben in meinem Gesicht

Wenn ich jetzt in den Spiegel lache und meine Krähenfüße zurücklachen, dann denke ich an all das wodurch sie entstanden sind und bin dankbar. Dankbar für den Sonnenschein, der macht dass ich die Augen mal wieder zusammenkneife, die schönen, lustigen Momente im Leben, in denen ich mir vor lauter Lachen fast in die Hose gemacht hab‘, und und und. All das hat meine Falten gemacht, und das ist gut so!

Was will ich dir mit diesem Schwank aus meiner Jugend sagen?

Es ist ok, wenn du deine Prioritäten mal anders setzt! Es ist ok, wenn dir Hautpflege nicht oder nicht immer wichtig ist! Aber sei dir auch dessen bewusst, dass du sehr viel selbst in der Hand hast, gerade was die Hautalterung angeht. Es sind nicht alles nur die Gene! Und ist die Falte erstmal da, geht sie so schnell nicht wieder weg, ausser du bezahlst viel Geld dafür!

Schon zu spät?

Freunde dich mit deinen Falten an, akzeptiere sie, pflege deine Haut und nimm‘ dir vor dass so schnell keine weitere dazukommt! Ein gepflegtes Faltengesicht schaut nämlich noch um einiges schöner aus als ein ungepflegtes Faltengesicht. True story!

Hast du auch eine schöne Falten-Geschichte? Lass‘ hören!

Schreibe einen Kommentar