Zeit zum Naschen! Gesunde Apfel-Karotten-Muffins

Gesunde Muffins? Oh ja! Diese Apfel-Karotten-Muffins kann man wirklich ganz ohne schlechtes Gewissen naschen. Sie eignen sich für den kleinen Hunger zwischendurch und sind perfekt zum Mitnehmen. Oder zur Zeit wohl eher zum Daheimbleiben! Dieses Rezept ist aktuell mein allerliebstes Muffins-Rezept. Es ist einfach, schnell zubereitet, die Muffins sind unheimlich lecker und nicht zu süß. Genau so wie ich sie mag.

Da wir aktuell ja vermutlich alle ziemlich viel Zeit zum Kochen und Backen haben, gleichzeitig aber zu weniger Bewegung kommen, ist es wichtig ein wenig darauf zu achten, WAS wir so den lieben, langen Tag zu uns nehmen. Denn Backen ist zwar ein wunderbarer Zeitvertreib, das Kuchen essen legt sich dann aber schnell auf die Hüften und tut auch vor allem unserer Haut nicht gut. Zumindest nicht die ungesunde Variante mit viel Zucker und Weizenmehl.

Der liebe Zucker…

Warum Zucker für uns und unsere Haut ziemlich schädlich ist, kannst Du in der 3-teiligen Zuckersucht-Serie nachlesen. Hier geht’s zu den Artikeln:

Zuckersucht – Warum Zucker so schlecht für uns und unsere Haut ist
Zuckersucht – Die Vorteile von zuckerfreier Ernährung
Zuckersucht – So schaffst Du den Ausstieg

Wahrscheinlich hast Du es schon vermutet: In diesen Muffins stecken ausschließlich natürliche Süßungsmittel! Sie enthalten nur die Süße von Karotten, Apfel und Banane. Dadurch sind sie wunderbar geeignet für alle, die aufgrund von Hautentzündungen raffinierten Zucker meiden sollen. Und natürlich auch für alle anderen, denn weniger Zucker tut uns allen gut.

Für die gesunden Apfel-Karotten-Muffins verwende ich außerdem Buchweizenmehl, wodurch sie zusätzlich noch glutenfrei sind. Wunderbar für sensible Bäuche und alle, die Darmprobleme oder Unverträglichkeiten haben. Buchweizenmehl hält außerdem den Blutzuckerspiegel im Zaum.

Mehr gibt’s dazu heute gar nicht zu sagen, am besten probierst Du die Muffins einfach aus, die sprechen nämlich für sich! Hier das Rezept:

Gesunde Apfel-Karotten-Muffins

ZUTATEN für ca. 9 Stück

2 mittelgroße Karotten (ca. 100g), sehr fein geraspelt
1 Apfel, fein geraspelt
1 reife Banane (ca. 130g)
130g Buchweizenmehl
1 mittelgroßes Ei
80 g Kokosjoghurt
40 g Kokosöl
2 TL Zimt
1 Msp. Vanille
etwas Zitronensaft
Prise Salz
1 TL Backpulver

ZUBEREITUNG

Karotten und Apfel fein raspeln, die Banane zerdrücken und zur Seite stellen.

Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Stelle das Kokosöl kurz in den Ofen bis es geschmolzen ist.

Mische die trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Backpulver, Zimt, Vanille) in einer Schüssel zusammen.

In einer anderen Schüssel vermixe kurz das Ei und das Joghurt und gib dann das geschmolzene Kokosöl und den Zitronensaft dazu.

Gib nun die trockenen Zutaten zu den flüssigen und mixe sie kurz, aber gut durch. Zum Schluss gib Karotten, Apfel und Banane dazu und rühre sie nur noch leicht unter bis alles gleichmäßig verteilt ist.

Fülle den Teig nun in Muffinförmchen und backe die Muffins für 40 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene.

Lasse die Muffins nach dem Backen gut auskühlen und bewahre sie am besten im Kühlschrank auf.

Gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar